Indischer Mobilfunkbetreiber Jio mit mehr als 300 Millionen Kunden, baut eine eigene Blockchain auf.

Mobilfunk

Der indische Telekommunikationsanbieter Reliance Jio Infocomm Limited plant die Schaffung einer der weltweit größten blockchains.

Shri Mukesh D. Ambani, Chairman und Managing Director des Unternehmens, sagte, dass die Blockchain-Technologie in einen der drei Wachstumsbereiche von Jio eingetreten ist. Seit seinem Debüt im Jahr 2015 hat sich das Unternehmen zu einem der größten Mobilfunknetze Indiens entwickelt, mit einer aktuellen Nutzerzahl von über 330 Millionen Menschen.

„Innerhalb der nächsten 12 Monate wird Jio eines der größten Blockchain-Netzwerke der Welt bereitstellen, mit Zehntausenden von Knoten, die vom ersten Tag an betrieben werden“, versprach Ambany.

Er wies auch auf die Rolle der Blockchain bei der Stärkung der indischen Verbraucher hin.

„Mit Blockchain können wir ein völlig neues Datenschutzmodell erfinden, bei dem Kundendaten von Bürgern und nicht von Unternehmen – insbesondere globalen Unternehmen – gehalten und kontrolliert werden“, sagte er.

Die genaue Struktur der neuen Jio-Blockchain bleibt unklar, da Ambani nicht im Detail dargelegt hat, wie Benutzer potenziell mit den Daten interagieren oder sie kontrollieren können.

Telekom-Betreiber richten ihr Augenmerk zunehmend auf Blockchain. Im Mai wurde bekannt, dass indische Telekommunikationsunternehmen Blockchain zur Spam-Bekämpfung einsetzen würden, und im Juli sagten KPMG, Microsoft und R3, sie würden Blockchain für die Abrechnung in der Telekommunikation erstellen.